STRESS, BURNOUT & HRV-ANALYSE

Raus aus Stress und Burnout – mit vertrauensvoller Hilfe!

Burnout ist ein Begriff aus dem Bereich der Kernenergie und wird für das Durchbrennen von Reaktorstäben bei Überhitzung oder zu geringer Kühlung verwendet. Auf den Menschen bezogen bedeutet es einen Zustand ausgesprochener emotionaler und körperlicher Erschöpfung mit reduzierter Leistungsfähigkeit als Folge von dauerhaftem Stress. Ausgelöst durch anhaltende Überforderung und/oder überhöhte Ansprüche an sich selbst.

Während ursprünglich vor allem Menschen aus sozialen Berufen, wie z. B. Lehrer, Sozialarbeiter oder Krankenschwestern, und ähnliche Berufsgruppen betroffen waren, geht man jetzt davon aus, dass Personen aller Berufsgruppen, ja sogar auch Rentner und Studenten ein Burnout-Syndrom entwickelt können.

Gefährdet sind vor allem Menschen, die

  • sich über einen langen Zeitraum hinweg mehr Arbeit aufbürden, als sie leisten können
  • beruflich oder privat eine zu große Verantwortung übernehmen müssen
  • die berufliche Karriere über das Privatleben stellen
  • das Wohl anderer über das eigene stellen

Die Folgen sind eine eingeschränkte Leistungsfähigkeit, Antriebslosigkeit bis hin zur totalen emotionalen Erschöpfung, nahe der Depression. Der Patient fühlt sich müde, empfindet keine Freude mehr und zweifelt an der Sinnhaftigkeit seines Tuns. Auf der körperlichen Ebene kann es insbesondere zu Schlafstörungen, Kopfschmerzen, Verdauungsproblemen und Rückenschmerzen  kommen.

Die Diagnostik eines Burnout-Syndroms umfasstStress

  • eine Bestimmung der Stresshormone, Katecholamine, Cortisol, DHEA,
  • Co-Faktoren Vitamine, Mineralien, Aminosäuren
  • Mitochondrien-Aktivität, oxidativer Stress
  • Entzündungsparameter, Schilddrüse
  • Darmdiagnostik
  • HRV-Herzratenvariabilitätsmessung

Wichtig ist eine Abgrenzung zum chronischen Erschöpfungssyndrom, auch Chronisches Fatigue-Syndrom (CFS) genannt, das ähnliche Symptome aufweist. Hierbei sind häufig Infektionen wie das Pfeiffersche Drüsenfieber oder die Lyme Borreliose in der Vorgeschichte zu finden.

Therapie beim Burnout-Syndrom

Die Therapie erschließt sich aus der o. g. Diagnostik und beinhaltet das ganze Spektrum der integrativen Medien – von Homöopathie über Darmsanierung und Ernährungsberatung bis hin zu quantenmedizinischen Balancierungen.

Wenn Sie unter chron. Stress leiden und sich ausgebrannt fühlen, sollten Sie das vertrauensvolle Arztgespräch suchen.
Als zertifizierte Burnout-Therapeutin bin ich in der Lage, Ihren Belastungsgrad zu messen (VNS-Analyse) und Ihnen wirkungsvolle körperliche wie psychische Lösungswege aufzuzeigen.

„Wenn der Herzschlag so regelmäßig wie das Klopfen des Spechts oder das Tröpfeln des Regens auf dem Dach wird,
wird der Patient innerhalb von 4 Tagen sterben“

Wang Shu He | chinesischer Arzt | 3. Jhd. nach Christus

HRV-STRESSTEST

 Wie gestresst sind Sie wirklich?

Ein gesundes Herz schlägt, entgegen allgemeiner Meinung, nicht exakt regelmäßig, sondern zeigt ständig kleine Schwankungen der Herzschlagfolge. Das bedeutet, es finden sich kleine Schwankungen von Schlag zu Schlag: die sogenannte Herzratenvariabiliät (HRV). Auch wenn das Wissen um sie schon sehr alt ist: Die Möglichkeit einer Messung der Herzratenvariabilität stellt ein relativ neues Verfahren dar. Gemessen wird hierbei die Veränderung des Abstandes der einzelnen Herzschläge. Diese spiegelt die Leistungsfähigkeit des Organismus bei der Bewältigung von Stress und außergewöhnlichen Belastungen wider.

Eine gute Herzratenvariabilität ist Ausdruck einer hohen Anpassungsfähigkeit an alle äußeren und inneren Belastungen. Umgekehrt wächst die Wahrscheinlichkeit zu erkranken, wenn sich das Herz nicht mehr anpassen kann. So geht eine gestörte Regulation mit zunehmender Starre und Gleichförmigkeit des Herzschlages einher. Die Schwankungen der Herzschlages hängen von der Atmung und vom vegetativen Nervensystem ab.

Das vegetative Nervensystem (VNS) – Stressachse des Körpers

hrv2Das vegetative Nervensystem steuert viele lebenswichtige Körperfunktionen, wie Atmung, Verdauung und den Stoffwechsel. Das Gehirn und das Hormonsystem kontrollieren das vegetative Nervensystem und sorgen dafür, dass die Organe gut funktionieren. Der aktivierende Sympathikus schützt den Körper vor Gefahren – Kämpfen oder Flüchten – und lässt ihn bei äußeren oder inneren Anforderungen blitzschnell reagieren. Über den Parasympathikus beruhigt das vegetative Nervensystem den geforderten Organismus, lässt ihn zur Ruhe kommen und die Energiereserven wieder auffüllen. Beim Gesunden wechseln sich diese Phasen von Anspannung und Entspannung ab. Der Mensch und sein Organismus sind in Balance.

In der heutigen Zeit werden jedoch die beruflichen, familiären und privaten Stressfaktoren wie Wut, Frust, Ärger und Angst selten über die entsprechende körperliche Aktivität (Sympathikus) abgebaut. Vielmehr kommt es zu einer Daueranspannung. Überwiegt der Sympathikus bei lang andauendem Stress, gerät der Körper aus der Balance. Die wichtige Aktivität des Parasympathikus für notwendige Reparaturprozesse im Immunsystem, im Herz-Kreislauf-Stoffwechsel und im Hormonsystem wird gehemmt. Es droht die Entstehung von Burnout, Depressionen, viralen Infekten, Herz-Kreislauf-Problemen, Fibromyalgie und vielen anderen chron. Erkrankungen.

Herzratenvariabilitäts-Analyse

In wenigen Minuten den aktuellen Zustand des vegetativen Nervensystems bestimmen

Die HRV-Analyse bietet die einzigartige Möglichkeit, einfach und schnell Einblick in die Regulationsfähigkeit des gesamten Organismus zu erhalten. Selbst wenn Blutparameter und andere Diagnoseverfahren noch keine Auffälligkeiten zeigen, kann bereits eine Regulationsstörung des vegetativen Nervensystems vorliegen. Diese kann durch eine HRV-Analyse nachgewiesen werden. Sie bildet die Grundlage für vorbeugende bzw. therapeutische Maßnahmen. Die HRV-Analyse wird in manchen Kliniken routinemäßig auf Intensivstationen eingesetzt, um die Genesungsfähigkeit der Patienten bei kardiovaskulären Erkrankungen abzuschätzen.

In einer HRV-Analyse erhalten Sie Aufschluss über:

  • den Funktionszustand des vegetativen Nervensystems und damit
  • die Belastbarkeit des Körpers in Stress-Situationen
  • sich anbahnende chron. Erkrankungen im Sinne eines Frühwarnsystems,
  • die Regulationsfähigkeit überhaupt
  • und schließlich über Ihr biologisches Alter

Ich führe die HRV-Messung mittels TimeWaver Cardio durch. Hierbei lassen sich zusätzlich noch sechs Parameter in Bezug auf das psycho-neuro-endokrino-immunlogische System (Geist, Nerven, Hormone, Immunsystem) analysieren und balancieren. Die Messung dauert in etwa 15 Minuten und erfolgt über EKG-Elektroden. In der Regel übernehmen die privaten Kassen eine HRV-Analyse. Die dort gefundenen Stresszusammenhänge bilden die Grundlage für eine individuelle Therapiestrategie.

MEIN LEISTUNGSSPEKTRUM

für ein gesundes, vitales Leben

KLASSISCHE HOMÖOPATHIE

Die sanfte Alternative
Die Homöopathie stellt bei akuten und chronischen Erkrankungen sowie rund um das Thema Operationen eine sehr sinnvolle und nebenwirkungsfreie Ergänzung bzw. Alternative zur Schulmedizin dar.

BIOMOLEKULARE VITORGAN-THERAPIE

Zellerneuerung nach Prof. Theurer
Jeder Organismus trägt in sich das Potential zur Gesundheit (A.T. Still). Es zu wecken kann Krankheiten verhindern und auch heilen. Der beste Schutz für die Zelle ist, ihre Regulationsfähigkeit zu erhalten oder wiederherzustellen. Dies war die grundsätzliche Idee von Dr. Karl Theurer ...

STRESS, BURNOUT, HRV-ANALYSE

Raus aus der Stressfalle
Warten Sie nicht, bis Sie sich wie eine ausgequetschte Zitrone fühlen und vor Erschöpfung nicht mehr können. Als Ganzheitsmedizinerin und ausgebildete Burnout-Beraterin kann ich Ihnen helfen, Ihre Stresstoleranz zu erhöhen und Ihnen Wege der Entspannung aufzeigen.

ARTHROSE-THERAPIE

Endlich schmerzfrei
Eine wirkungsvolle Arthrose-Therapie wird immer ganzheitlich und komplex angelegt sein. Dann muss Arthrose auch nicht immer zur Operation führen. Sie kann in vielen Fällen so gut therapiert werden, dass eine nahezu normale, schmerzfreie Funktion und Belastbarkeit des Gelenkes wieder möglich ist.

RUND UM OPERATIONEN

Alles, was Sie eine OP gut überstehen lässt
Alternative Heilmethoden sind eine echte Hilfe rund um Operationen. Vor allem, da sie sich zur Linderung von Angstzuständen vor der Operation wie auch sehr gut zur Unterstützung einer schnelleren Wundheilung und Rekonvaleszenz einsetzen lassen.

BIOPHOTONEN-PFLASTER

Akupunktur ohne Nadeln
Biophotonenpflaster sind eine neue Therapieform, ähnlich einer Akupunktur ohne Nadeln. Sie kommen zum Einsatz, um z. B. die Körperenergie zu steigern, Schmerzen zu lindern, Entgiftung zu fördern, Appetit zu zügeln, Stress abzubauen, die Merkfähigkeit zu steigern und Schlaf zu verbessern.

NATÜRLICHE HORMONE

Entspannt durch die Wechsleljahre
Bioidentische Hormone sind Stoffe, deren biochemische Strukturen identisch sind mit denen, die unser menschlicher Körper selber produziert. Durch eine wohldosierte und kontrollierte Substitution mit bioidentischen Hormonen können wir ersetzen, was dem Körper in späteren Jahren fehlt. Der natürliche Weg zu mehr Lebensqualität.

DARM-GESUNDHEIT

Die Gesundheit liegt im Darm
Umweltgifte und Schadstoffe in der Nahrung, schlechte Ernährungsgewohnheiten und Bewegungsmangel – all das schwächt unsere Darmgesundheit zusehends. Dass dies aber nicht nur Auswirkungen auf Ihr Immunsystem, sondern auf den gesamten Organismus hat, ist nur wenigen bewusst.

Ernährungs-beratung

Besser genießen
Gesunde Ernährung besitzt in meiner Praxis für integrative Medizin ein hohen Stellenwert. Ist sie doch eine der wichtigsten Möglichkeiten, gesund zu bleiben bzw. in den Genesungsprozess einzugreifen. Dabei kommt es nicht so sehr darauf an, wie viel Sie essen, sondern wann, wie und was Sie essen.